· 

Sinnesgarten, Seniorenheim der EWK Stiftung, Wipperfürth

Ein Sommerprojekt 2007.

 

Konzeptentwicklung, Planung und Ausführung eines ca. 800 qm großen Sinnesgartens.

 

Träger des Seniorenheims in 51688 Wipperfürth ist die EWK Stiftung e.V.

 

Im Mittelpunkt der Arbeiten stand der integrative Ansatz, d.h. von der Planung bis zur Ausführung waren alle interessierten Personen dazu eingeladen, den Garten mit Leben zu füllen, mit Ideen zu bereichern und stets auf Handhabbarkeit zu prüfen. Der Garten sollte zu einem Zentrum auch für Menschen außerhalb des Seniorenheims werden.

 

Mit dabei waren die Senioren, das betreuende Personal, Mitarbeiter aus der Küche, der Pflege, Angehörige, die Hausmeister, Nachbarn, Freunde, Sponsoren…

 

Für einige Sommerwochen haben wir gemeinsam gebuddelt und gepflanzt und sind zu einer richtigen Gartengruppe zusammengewachsen. Entstanden ist ein Garten, der mehr als nur die Sinne anregt.

Er liegt in einem geschützten Innenhof und ist von der Caféteria aus wunderbar zu betrachten. Den Garten betritt man über eine großzügige Terrasse und ein Rundweg führt über die gesamte Fläche.

 

Es gibt ein Mittelrondell, denn was wäre ein Garten ohne Zentrum? Dort steht der Hausbaum mit einer Bank um seinen noch jungen Stamm. Von dort verteilen sich die Wege entlang an Obstrabatten und durch einen kleinen Bauerngarten. Üppig blühende Duftstaudenrabatten säumen eine Rasenfläche. In einem Hochbeet kann gegärtnert werden und im Gerätehaus wartet eine große Auswahl an Gartengeräte für selbständiges Arbeiten.

Eine große Holzterrasse führt über den Gaulbach. Unter Bäumen sitzend, kann dort gemeinsam mit der Strömung des Bachlaufs Alltägliches losgelassen werden.

 

Für die Dauer der ausführenden Arbeiten hat mein Team im Seniorenheim gewohnt. Ich habe es mir mit meinem Hund in einem Wohnwagen auf dem Gartengelände gemütlich gemacht.

Ganz besonders freut es mich, dass ich die Gartengruppe immer noch begleite. Die Beteiligten gärtnern unentwegt, hegen und pflegen ihre grüne Oase.

 

Zurzeit entsteht ein neues Gebäude auf dem Gelände, dort werden ausschließlich Menschen mit Demenz ein neues Zuhause finden.

 

Das Konzept für die Gestaltung der Gartenfläche konnte ich beitragen. Und im Herbst dieses Jahres rücken wir wieder an, um gemeinsam den Garten anzulegen.

 

 

Weiterführende Links:

Wipperfürther Seniorenanlage mit Naturoase im Innenhof in: Oberberg Aktuell – Zeitung für die Region

Seniorenanlage mit Naturoase im Innenhof bei: Stiftung Wohlfahrtspflege NRW


Der dritte Frühling

Gärten für Menschen mit Demenz

 

Ulrike Kreuer


Dipl.Ing.
 Gartenbau(FH)



Gartentherapeutin 
nach IGGT

Engelgauer Weg 22


53947 Nettersheim

Telefon: +49 - 2486 802 88 61


Mobil: +49 - 163 - 290 91 23
E-Mail: kreuer@drittefruehling.de