· 

2017 – Ein Jahr voller Gartenprojekttage

2017: Die Stiftung Deutsches Hilfswerk DHW ermöglicht Gartenprojekttage

Für drei verschiedene Senioreneinrichtungen konnte ich mit meinem Team im vergangenen Jahr regelmäßig Gartenprojekttage durchführen. Alle drei bis vier Wochen sind wir für einen Tag angereist und haben mit den Bewohnern und Mitarbeitern gegärtnert und gelernt. Beispielsweise für den ASB in Kaiserslautern, die Diakonie Michaelshoven in Köln oder für die Caritas in Köln Porz.

 

Möglich waren die Gartentage unter anderem durch die Fördermittel der Stiftung Deutsches Hilfswerk DHW, die bis Ende 2017 über das Kuratorium Deutsche Altenhilfe (KDA) beantragt werden konnten. Die Stiftung Deutsches Hilfswerk hat zur Aufgabe neue Wege in der Altenhilfe anzuregen und zu fördern. Darum wurden über Jahrzehnte dem Kuratorium Deutsche Altenhilfe Fördermittel für diesen Zweck zur Verfügung gestellt. Da das KDA seine Konzeption verändert hat, ist es notwendig geworden das Förderverfahren zu verändern. In diesem Jahr übernehmen beispielsweise die Diakonischen Werke für ihre Mitglieder die Verteilung der Mittel entsprechend der Förderrichtlinien.

siehe: www.diakonie-rwl.de/foerderprogramm-2018

Hier können mit dem Förderantrag Nr. 6700 Mittel für eine fachliche Begleitung von innovativen Ansätzen wie beispielsweise ein Coaching und Begleitung für hauptamtliche Mitarbeiter in der Gartentherapie beantragt werden.

 

Die Anträge müssen spätestens sechs Wochen vor Quartalsbeginn bei der Diakonie RWL eingereicht werden: 15.Nov./ 15.Febr./ 15.Mai/ 15.Aug.

 


Der dritte Frühling

Gärten für Menschen mit Demenz

 

Ulrike Kreuer


Dipl.Ing.
 Gartenbau(FH)



Gartentherapeutin 
nach IGGT

Engelgauer Weg 22


53947 Nettersheim

Telefon: +49 - 2486 802 88 61


Mobil: +49 - 163 - 290 91 23
E-Mail: kreuer@drittefruehling.de